Die Kugelmenschen

Es gibt einen Mythos. Den Mythos vom Kugelmenschen nach Platon. Früher waren die Menschen Kugelmenschen. Sie hatten vier Arme, vier Hände und vier Beine und auch zwei Köpfe. Diese Wesen waren wunderschön, stark, flink und sehr schlau. Stark genug, nach den Göttern greifen zu können. Die Götter sahen sie also als Bedrohung. Deshalb strafte Zeus die Kugelmenschen, in dem er sie in zwei Hälften spaltete und in alle Winde verstreute. Nun waren die halben Kugelmenschen auf sich alleine gestellt, aufrecht auf zwei Beinen und zwei Armen mit einem Gesicht, das nur nach vorne schauen konnte: Als Mensch.

Und in ihnen wuchs eine unstillbare Sehnsucht nach seiner anderen Hälfte. Seit dem ist der Mensch auf der Suche nach seinem Seelenverwandten.

Wenn er ihn findet, erfüllt es ihn mit Liebe und dem Gefühl des „Eins“ sein, endlich vereint, zusammen, zu Hause sein.

Das ist das höchste Glück, was dem Menschen widerfahren kann.

Man nennt es Liebe.

 

 
Ich finde diese Geschichte einfach immer wieder schön und inspirierend. Deshalb teile ich sie mit Dir. Natürlich ist dies ein ausgesprochen verspieltes und nach heutigem Stand unwissenschaftliches Konzept von Liebe, dennoch ist es schön zu lesen.
Jeder von uns sehnt sich nach Jemandem. Einer zweiten Hälfte, jemandem, mit dem man sein Leben teilen kann. Manche von uns sind immerzu auf der Suche, einige zufrieden wie es ist und manche sind verletzt und fürchten sich sogar vor anderen.
Vielleicht war es so, dass wir Menschen tatsächlich als Doppelwesen angelegt waren, vielleicht ist es aber auch nur ein biologischer Mechanismus. In jedem Falle dürfen wir unser Lebensglück nicht davon abhängig machen, jemanden zu finden oder gefunden zu werden. Sich selbst zu genügen ist eine große Kunst, die sehr erstrebenswert ist.

 

„Das größte Lebenshemmnis ist das Warten, dass sich an das Morgen klammert und das Heute verliert.“

– Seneca

 
In diesem Sinne lade ich Dich ein, Dir selbst gut zu tun. Dein Leben nicht nur auf ein Ziel zu münzen, sondern es zu genießen in aller Fülle, die es bietet.
Denn besonders glückliche Menschen, die im Einklang leben, strahlen aus sich selbst heraus und finden und werden gefunden.

Alles Liebe Dir,

 
Deine Sophia