Wahlsonntag: Du hast die Wahl.

Bordüre3Das schlimme am Wahlkampf ist nicht mal das Wissen darum, dass die Politiker korrupt sind und heucheln oder ihren Wahlkampf von unserem Geld bezahlen. Das schlimme ist das der Wahlkampf jedes Mal erneut die Illusion in den Köpfen der deutschen Bürger schafft, ihre Wahl bestünde zwischen den Politikern mit ihren Parteien. Wenn jeder von uns nur d i e s e Wahl hätte, unser Land besser zu gestalten sähe es wirklich schlecht um uns aus, denn eine wirkliche Wahl ist das nicht. Man wählt lediglich das Gesicht, welchem man als nächstes fluchend die Verantwortung in die Schuhe schiebt, dass sich nichts ändert. Das schlimme am Wahlkampf ist, dass er die Illusion erzeugt, wahre Veränderung bestünde aus zwei Kreuzen und großen Reden, man wäre Wählen gegangen, um sich besser und unglaublich verantwortungsvoll zu fühlen.
 

„Sei die Veränderung, die Du dir in der Welt wünschst.“

-Mahatma Gandhi

 
Veränderung beginnt im Herzen. Egal wen Du wählst, egal ob Du Dich deshalb verantwortungsvoller fühlst und ob Du überhaupt wählst – die Veränderung, die Du Dir wünschst kann nur erfolgen, wenn Du selbst sie durchziehst. Es gibt diesen einstigen Werbeslogan: „Du bist Deutschland“. Und er stimmt auch im weitesten Sinne. Das was Du positives – und sei es politischer oder unpolitischer Natur – zu dieser Welt beiträgst, macht sie besser. Das weißt Du bestimmt – auch ohne Dich mit Gandhi beschäftigt zu haben. Die Wahl, die Du hast, ist Deine „eigene Partei“ zu gründen. Sei einfach für Dich und deine unmittelbare Umwelt da. Mache und fühle Dich verantwortlich. Hilf den Menschen um Dich herum und vor allem: lass Dir auch mal helfen. Mach Dich und Deine Familie durch Dein Handeln unabhängig davon ob ihr nun einen Kitaplatz bekommt oder nicht. Ob ihr nun Steuern zahlt oder nicht und ob die Supermarktnahrung pestizid- und schwermetallverseucht ist oder nicht.
 

Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl, das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.“

-Andreas Tenzer
 

Bau z.B. Deine Nahrung selbst an. Verschwende nicht Dein Geld in Lifestyle, Technik oder irgend einem krankmachenden Mist der Dich weiter im Hamsterrad gefangen hält. Kaufe ein Stück Land, bestell Deinen Garten, geh angeln, werde unabhängig. Zieh ans Meer. Nimm Deine Kinder und bring ihnen Werte fern von illusorischen Freiheitsbegriffen bei. Studiere etwas. Mach die Glotze aus und lerne auf Deinen Bauch statt auf Wahlplakate zu hören. Ob das Wahlplakat Dir nun sagt, dass laktosefreie Milch gesundheitsfördernd ist, deutsches Fleisch nicht genmanipuliert, Angela Merkel eine gute Kanzlerin, Du ein Idiot, weil Du Dir keine Armani-Brille gekauft hast, oder Dein Nachbar super weil er einen Neuwagen fährt: Du solltest Dich nicht dazu entscheiden die Wahl zwischen Illusion und Illusion zu treffen. Ich weiß, das macht viele Menschen glücklicher, weil es bequem ist, bereits vorgekaute Kost nur zu schlucken und nicht weiter darüber zu reden. Es ist bequem, die wirkliche Möglichkeit zur Wahl abzugeben und sich mit einer Scheinwahl für die nächsten zwei Jahre verantwortungsbewusst genug gezeigt zu haben. Versteh mich nicht falsch, ich spreche mich hier nicht gegen das Wählen gehen aus. Ich möchte nur, dass wir alle beginnen die r i c h t i g e Wahl zu treffen. In der Politik gibt es begrenzte Wahlmöglichkeiten. Aber Du kannst viel mehr wählen: Alles bleibt wie es ist oder alles verändert sich.
Es gibt keine Ausrede. Jeder kann verändern.

Besonders Du.
 

Deine Sophia
 

Schlagwörter: , ,